Der Musiksender MTV werkelt derzeit fleißig an einer TV-Umsetzung der beliebten Horrorfilm-Reihe „Scream“, welche bereits im kommenden Jahr auf Sendung gehen soll. Mit an Bord sein sollen hierbei nicht nur neue Charaktere, sondern darüber hinaus auch eine überarbeitete Version der altbekannten Ghostface-Maske – doch genau das betrachten hartgesottene Fans des beliebten Franchises derzeit mit gemischten Gefühlen …

MTV’s neue Scream Serie setzt auf frische Charaktere

Als der „Musiksender“ MTV im vergangenen Jahr erstmals über seine Pläne für eine TV-Adaption der beliebten Horrorfilm-Reihe „Scream“ von Regisseur Wes Craven sprach, klang das für viele Fans des Formats erst einmal wie ein schlechter Witz – immerhin verstolperte Altmeister Craven mit dem nicht zwingend notwendig gewesenen, aber durchaus gut umgesetzten „Scream 4“ gerade erst sein Comeback an den Kinokassen. Dass man sich von einem derartig gravierenden Winken mit dem Zaunpfahl nicht sonderlich beeindrucken lässt, stellte MTV seinen Anhängern bereits kurze Zeit später mit der Vorstellung einer ersten Grundstoryline, sowie den dazugehörigen Hauptdarstellern der neuen Serie unter Beweis. Bereits hier beging der mittlerweile zur Reality-TV-Anstalt verkommene Musiksender seinen zweiten großen Fehler: Anstatt auf altbekannte Scream-Gesichter wie Neve Campbell, David Arquette und Courteney Cox zurückzugreifen, besetzte man sein Format mit einer Vielzahl von neuen Charakteren, welche u.a. von Willa Fitzgerald („Alpha House“), Bex Taylor-Klaus („Arrow“), Connor Weil („Sharknado“) und dem Newcomer John Karna verkörpert werden. Damit sich der Zuschauer jedoch nicht allzu stark umgewöhnen muss, wird auch die neue Scream Serie auf die klassischen Elemente aus den bisherigen vier Scream-Filmen zurückgreifen – kurz und bündig zusammengefasst wären dies dann durchaus intelligente Teenager, die im Falle eines Falles aber doch lieber die Treppe hinauf, anstatt zur rettenden Haustür hinaus rennen und in den meisten Fällen als Schaschlik von Ghostface enden.

Neue Scream Serie ohne Ghostface?

Wer nun bereits der Meinung ist, dass MTV bei seiner frisch angekündigten Scream TV-Serie nicht noch mehr falsch machen kann, als bisher in Aussicht gestellt, irrt sich gewaltig: Wie der Musiksender erst im Oktober dieses Jahres bekannt gab, wolle man nämlich nicht nur die Hauptcharaktere des Formats, sondern darüber hinaus auch gleich noch die legendäre Ghostface-Maske des Killers gegen ein neues Modell austauschen. Eine Scream Serie ohne das beliebte Gespenstergesicht im Edward Munch-Stil? Für viele Fans der Reihe nur äußerst schwer vorstellbar. Schnell machten Gerüchte die Runde, dass die verantwortlichen Produzenten nicht über die notwendigen Rechte für eine Verwendung der altbekannten Maske verfügen würden, da diese seitens ihrer Besitzer nicht für die geplante Scream Serie freigegeben wurden – MTV dementiert genau diese Mutmaßungen nun jedoch mit einer ganz eigenen Stellungnahme. So habe die Wahl für eine neue Scream-Maske nichts mit fehlenden Rechten oder ähnlichen Problematiken zu tun: Viel mehr habe man sich bewusst für eine neue Variante des Gruselgesichts entschieden, um hierdurch mit den „Erwartungen der Zuschauer zu spielen“ und zudem eine „komplett neue Erfahrung“ für diese zu schaffen. Laut den weiteren Aussagen des Senders solle es sich bei der neuen Maske um eine deutlich düstere, zeitgleich aber auch bodenständigere Ausführung handeln, welche im Vergleich zum Original ein organischeres (!) Aussehen haben würde – im Netz wird seither fleißig spekuliert, ob diese nun aus Tierhaut, Menschenhaut oder gar aus Fleisch bestehen wird.

Um sich die ohnehin schon vermurkste Angelegenheit noch ein wenig schöner zu reden, setzte MTV dann noch einen drauf und verkündete, dass man mit der neuen Maske an den Ursprung des Formats zurückkehren wolle, um herauszufinden, wie die selbige eigentlich entstand, wer sie erschuf und was genau eigentlich ihre Funktion ist – dass die Handlung der neuen Scream Serie jedoch in der jetzigen Zeit spielt und der erste Kinofilm der Reihe bereits 1996 erschien, hat man bei dieser fragwürdigen Aussage aber offenbar verdrängt. Apropos Handlung: In der Pilotfolge der neuen Serie dreht sich alles um ein schockierendes Youtube-Video, welches die gesamte Fassade einer idyllischen Kleinstadt zum Einsturz bringt. Dieses soll die verstörende Vergangenheit der hinzugezogenen Teenagerin Audrey (Bex Taylor-Klaus) zum Vorschein bringen und zudem gravierende Folgen für ihre Freunde Emma Duvall (Willa Fitzgerald) und Noah Foster (John Karna) haben.

Ob die kommende Scream Serie wirklich so schlecht ist, wie ihr erster Eindruck vermuten lässt, oder ob den kreativen Köpfen bei MTV tatsächlich ein fulminantes Comeback des angestaubten Formats gelingt, lässt sich frühestens ab Oktober 2015 sagen: Dann soll die Pilotepisode des Formats in den USA ausgestrahlt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Blog nutzt Akismet um Spam zu reduzieren. Hier erfährst Du, wie Deine Kommentardaten verarbeitet werden.