Startseite » Marvel Comics » Dark Phoenix Trailer: Sophie Turner alias Jean Grey voller Wut und Schmerz

Dark Phoenix Trailer: Sophie Turner alias Jean Grey voller Wut und Schmerz

Dark Phoenix Trailer

Der erste Trailer zu „X-Men: Dark Phoenix“ ist da und verspricht düstere Comic-Unterhaltung. Schließlich droht mal wieder das Ende der Welt.

Mit dem ersten Dark Phoenix Trailer hat das Filmstudio 20th Century Fox die Hype-Maschinerie angeworfen. Darin bekommt die beliebte Figur Jean Grey endlich ihre Vorgeschichte ausgebaut. In den alten Teilen wurde sie noch von Famke Janssen gespielt, seit „X-Men: Apocalypse“ ist „Game of Thrones“-Star Sophie Turner ihre jüngere Version. Und deren noch ungezügelten Kräfte bereiten im „Dark Phoenix“-Trailer selbst den mächtigsten Mutanten wie Professor X oder Magneto Angst. Birgt Jean Grey in sich etwa das Potenzial, das Ende der Welt einzuläuten?
„Die Welt steht am Abgrund“

Sie ist voller Wut, Schmerz, und all das kommt jetzt zum Vorschein. Die Welt steht am Abgrund. Es tut mir leid, dass ich es nicht früher gestoppt habe

,hört man James McAvoy alias Professor Xavier sagen. Es wird wieder einmal seine Aufgabe und die seiner Gefolgsleute sein, die Welt zu retten und dabei Grey/Phoenix vor sich selbst zu schützen.

Neben McAvoy und Turner kehren weitere namhafte Stars zu der Comic-Verfilmung zurück. Michael Fassbender ist wieder als vielschichtiger Schurke Magneto zu sehen, Jennifer Lawrence als Gestaltwandlerin Mystique sowie Nicholas Hoult als Beast. Erstmals ist auch Jessica Chastain als die Figur Smith mit von der Partie. Am 14. Februar 2019 wird „Dark Phoenix“ in die Kinos kommen.

Quelle: (stk/spot)

Deine Meinung!

2 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.